Es ist wirklich merkwürdig:

Sucht jemand mit einem iPhone bei einem Internet-Shopping-Portal nach günstigen Preisen, dann erhält er regelmässig höhere Verkaufspreise angezeigt als z.B. jemand, der mit einem Android-Smartphone unterwegs ist. Der Algorythmus schätzt eben iPhone-Nutzer finanzkräftiger ein.

Fährt jemand mit einem nach 2016 neu gekauften Auto über Deutschlands Strassen, dann werden ungefragt sehr viele und sehr persönliche Daten an den Hersteller übermittelt. Und der Hersteller gibt die Daten gern an die Versicherungswirtschaft weiter. Zu diesen Daten gehören z.B. Angaben darüber, wer fährt, wie viele fahren mit, wo wird gehalten, was wird getankt und wann, wie schnell wird gefahren und wo und wann genau….. und so weiter.

Deutschlands Polizisten laufen mit einer BodyCam umher. Viele mögen das gar nicht, auch weil sie wissen, dass die Videos und Bilder in der Cloud von Amazon gespeichert werden. Die Daten verlassen also Deutschland, um irgendwo über den großen Teich zu wandern.

Das Internet ist öffentlich. Die Verbindungen sind nicht „abhörsicher“. Und unser Gesundheitsminister möchte, dass hoch sensible Gesundheitsdaten von Versicherten „per Postkarte“ hin und hergeschickt werden? 

Natürlich werden viele dieser „Innovationen“ gepusht und beworben. Alles sei dann viel leichter, bequemer und so weiter. Aber fragen Sie sich mal von wem diese Digitalisierung vorangetrieben wird? Wer hat ein Interesse an einem „gläsernen“ Menschen? Klar, natürlich sind das die Banken, Versicherungen, Hersteller von Massenprodukten und natürlich die Werbung.

Aber möchten Sie in einem Staat leben, wo auch der Staat alles über Sie weiß? 1984 ist erst 35 Jahre her, oder haben wir es noch vor uns?

 

Ein paar Merkwürdigkeiten
Markiert in:    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.