18 Millionen Tonnen Lebensmittel landen im Müll. In Deutschland. Jedes Jahr. Das liegt auch daran, dass eine von billigen, in Massen produzierten Lebensmitteln verwöhnte Konsumgesellschaft, ihren Nahrungsmitteln keinen hohen Stellenwert mehr beimisst. Wirksame Maßnahmen von Seiten der Regierung, um die Verschwendung zu stoppen, gibt es bisher nicht und wird es in nächster Zeit wohl auch nicht geben: Ernährungsministerin Julia Klöckner setzt nach wie vor auf das Wohlwollen von Unternehmen. Doch das ist zu wenig!

Es gibt viele kleine und einfache Dinge, die jeder gegen die Verschwendung tun kann. Anlässlich der Fastenzeit startet die Deutsche Umwelthilfe eine aktive Fasten-Aktion, die zeigen will, dass es auch ohne Verschwendung geht. Die Politik muss (wiedermal) wachgerüttelt werden. 

Anmelden & Mitmachen

Schluss mit Lebensmittelmüll!
Markiert in: