Wer die App auf seinem Smartphone installiert hat, muss lediglich seine Handynummer angeben und einen Profilnamen auswählen, um die Funktionen der App nutzen zu können. Eine Internetverbindung ist nur für den Download der Installationsdatei (apk), nicht aber für die Anmeldung notwendig. Der Download ist ca. 40 Megabyte groß, und damit ein dicker Brocken für Volumentarife und Prepaid-Mobilfunktarife (z.B. von ALDI, Lidl, Netto oder Vodafone). Um die Whatsapp-Installationsdatei herunterzuladen sollte man auf WLAN oder einen anderen Weg zurückgreifen.

Um mit anderen WhatsApp-Usern chatten und telefonieren zu können, benötigen beide ein Mobilfunknetz (oder eben eine Internetverbindung). Aber auch offline, also ohne Empfang, hat man jederzeit Zugriff auf die zuvor heruntergeladenen Medien und Einblick in alle Chatverläufe. Auch neue Nachrichten kann man verfassen; sie werden versendet, sobald eine aktive Mobilfunk oder Internetverbindung besteht.

Es ist allerdings nicht beliebig möglich, sich von WhatsApp an- und später wieder abzumelden. Damit Nachrichten jederzeit versendet und empfangen werden können, läuft die App immer im Hintergrund. Wer Daten und Akku sparen möchte, sollte sichergehen, dass wann immer möglich, WLAN genutzt wird, um das kostbare mobile Datenvolumen zu sparen.

Wer Whatsapp aus einer andere Quelle als z.B. den GooglePlayStore herunterlädt, muss auf seinem Gerät die Installation der Whatsapp.apk-Datei „aus unsicherer Quelle“ erlauben. Die eigentlich Installation erfolgt dann, wie aus Windows bekannt, z.B. per Doppelklick auf die Datei.

Wichtig ist: Whatsapp benötigt immer ein Telefon mit eigener Nummer.

Mehr über Whatsapp …..

Download von APK’s (Soziale Medien)

Whatsapp auch ohne WLAN
Markiert in: