Amazon schlägt zu – Sie auch?

Im Grunde genommen sollte jeder Kunde den Handel und die Wirtschaft an seinem Ort und in seiner Region unterstützen. Niemand möchte, dass ein einziges Unternehmen, noch dazu als Quasi-Monopol, den gesamten Handel beherrscht und sowohl Anbietern als auch Kunden die Preise und die Konditionen diktiert. Es scheint aber so, dass Amazon im Onlinehandel die Nase weit vorn hat. Das hat Gründe, z.B.:

Am 19. November 2018 startet auf Amazon.de die Cyber-Monday-Woche mit zehntausenden Angeboten aus nahezu allen Kategorien – von Tablet-PCs über Haushaltsgeräte bis hin zu Spielzeug und Adventskalendern. Bis einschließlich 26. November 2018 können sich Kunden auf Deals mit bis zu 50 Prozent Rabatt freuen und so schon jetzt zu besonders günstigen Preisen Weihnachtsgeschenke für ihre Liebsten ergattern – oder sich selbst vorab beschenken.

Es gibt täglich wechselnde Top-Produkte als „Angebote des Tages“ ab Mitternacht für jeweils 24 Stunden, solange der Vorrat reicht. Darüber hinaus gehen zwischen 6:00 Uhr und 19:45 Uhr im 5-Minuten-Takt Blitzangebote online und sind für maximal sechs Stunden verfügbar. Für Prime-Mitglieder stehen diese Angebote, die blitzschnell ausverkauft sein können, exklusiv schon 30 Minuten vorab zur Verfügung.

Auch von kleinen und mittleren Unternehmen aus Deutschland, die über Amazon verkaufen, gibt es während der Cyber-Monday-Woche zahlreiche Angebote zu attraktiven Preisen. Mit dabei sind Produkte von Amazon Handmade Kunsthandwerkern wie ein Kunstdruck von Owlbook aus Berlin, innovative Artikel von Start-ups wie das wiederverwendbare Notizbuch Rocketbook von Eliware aus Moers sowie zahlreichen weiteren Verkäufern aus ganz Deutschland. 2017 haben Kunden in der Weihnachtszeit weltweit über eine Milliarde Produkte von kleinen und mittleren Unternehmen auf Amazon gekauft. Alleine zwischen Thanksgiving und Cyber Monday waren es weltweit knapp 140 Millionen Produkte, die sie bei kleinen und mittleren Unternehmen bestellt haben.

Auf der Produkt-Detailseite der jeweiligen Angebote werden sowohl der aktuelle Preis des Produkts („Angebotspreis“) und der bisherige Amazon Preis als auch, soweit vorhanden, die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers angezeigt. Für Angebote des Tages wird zusätzlich die verbleibende Zeit bis zum Ende des Deals angezeigt. Kunden können also den Angebotspreis mit der UVP oder dem vorherigen Amazon Preis vergleichen und sich so auf einen Blick einen umfassenden Eindruck über die Attraktivität des Preises verschaffen.  Mehr Infos ….