Ein wenig Werbung in eigener Sache

Dieser Vorschlag richtet sich an Leser bzw. Besucher dieser Webseite, die bereits ein Konto bei Google oder bei Facebook haben. Ich kann durchaus verstehen, dass jemand ohne Google- oder Facebook-Konto davor zurückschreckt dem Vorschlag zu folgen. Die beiden genannten Internetgiganten sammeln Daten mehr als einem lieb sein kann.

Wer aber bereits ein Konto bei Google oder Facebook hat (oder hatte!), der sollte sich mal die „Filialen“ von Seniorplus dort anschauen. Beim Plus für Senioren (Google) finden Sie Beiträge der verschiedensten Autoren und von Vertretern von Seniorengruppen sowie Tipps und Hinweise.

Bei Facebook heisst die Seite einfach „Seniorplus„. Sie soll – sie ist gerade gestartet – zu Kontakten und Diskussionen anregen. Das kann auch sehr kontrovers sein.

Wie gesagt, ein Vorschlag. Probieren Sie’s mal aus.